×

Login ...

News

03. Apr

2018

Impulsvortrag «Document Automation» am LegalTech Forum 2018

Anlässlich des Weblaw Forum LegalTech am 3. Mai 2018 geben Franz Kummer und Philipp Roth anhand von konkreten Beispielen einen Überblick über den «State of the Art» im Bereich der Document Automation und einen Ausblick dahin, was den Juristen in naher Zukunft erwarten wird.

Auch im digitalen Zeitalter Arbeiten Juristen grundsätzlich noch mit Papier! Die Erstellung und der Austausch von Dokumenten – seien dies Verträge, Rechtschriften oder Gutachten – bilden einen wesentlichen Teil des Tagesgeschäfts eines Anwalts oder Rechtsberaters. Hinzu kommt die interne Dokumentation und Aktenablage. Die Digitalisierung bietet dank innovativen Technologien die Möglichkeit, solche, oft schreib- und personalintensiven Routineprozesse zu automatisieren und damit wertvolle Zeit für Denk- und Kundenarbeit zu schaffen.

Die Dokument Automation – als derzeit wohl am weitesten fortgeschrittene Teildisziplin aus dem grossen Honigtopf der LegalTech – bietet Juristen die Möglichkeiten, Schreib- und Routineprozesse zu vereinfachen. Dokument Automation geht aber weit über die standardisierte Erstellung von juristischen Dokumenten und deren Verknüpfung mit Variablen hinaus. Document Automation ist im Zeitalter der LegalTech vielmehr als Schlüsselstelle für einen umfassenden Document Workflow zu verstehen. Begriffe wir Document-Life-Cycle, medienbruchfreie Prozesse, Knowledge Management sowie ein interaktives Kundenmanagement sind ebenso eng mit dem Thema der Document Automation verknüpft, wie die Integration von künstlicher Intelligenz (AI) zwecks Referenz- und Texterkennung.

 

Programm & Referierende

Kontakt Formular

Kontaktieren Sie uns

Telefon:

+41 31 380 57 77

Adresse:

Weblaw AG
Laupenstrasse 1, 3008 Bern